Team

Berndt Schneider, Geschäftsführer

Berndt Schneider

Geschäftsführer

Mobil: 0177 546 2575

schneider@jugendagentur.de

Einer muss die Zahlen im Auge behalten – und in der Jugendagentur bin das ich. Als Ökonom sind Finanzen und Ressourcenplanung bei mir in guten Händen. In der Rolle des Chief Financial Officers verantworte ich seit Mai 2021 bei der Jugendagentur alles, was Zahlen betrifft. Außerdem leite ich den Fachbereich Verwaltung in der Jugendstiftung Baden-Württemberg und bin dort verantwortlich für den Finanzbereich und das Wertpapiermanagement. Meinen Urlaub verbringe ich am liebsten in den Bergen – oder am Meer beim Surfen. Ansonsten bin ich Stadtmensch, Cineast und spiele gerne Fußball und Beachvolleyball.

Stella Loock, Teamleitung Kommunikation und Projektmanagement

Stella Loock

Teamleitung
Kommunikation & Projektmanagement

Mobil: 01573 839 9484

loock@jugendagentur.de

Bei der Jugendagentur bin ich seit der ersten Stunde mit dabei. Als MA Unternehmenskommunikation/PR liegt mein Arbeitsschwerpunkt auf der Öffentlichkeitsarbeit: Vom Texten, über Social Media bis hin zur Entwicklung von Kommunikationsstrategien kann ich mich für alle Formen der Kommunikation begeistern. Mir macht es Spaß, die Wirkung von spannenden Jugendprojekten durch gezielte Kommunikation zu verstärken. Zusätzlich leite ich das ERASMUS+-Projekt „One Step Beyond“, bei dem ich meine Freude am Organisieren und die Neugier auf andere Länder und Kulturen kombinieren kann. Als Teamleitung Kommunikation und Projektmanagement steuere alle operativen Geschäfte bzw. organisiere die betrieblichen Prozesse, kümmere mich um die interne Kommunikation und bin Ansprechpartnerin für das Team. Privat bin ich beim Wandern in der Natur anzutreffen oder auf einem Sonnenplatz mit einem guten Buch!

Milan Cvetuljski, Projektmanagement

Milan Cvetuljski

Projektmanagement

Mobil: 0177 546 2475

cvetuljski@jugendagentur.de

Manchmal stelle ich mich mit Miguel vor und schaue, wie lange ich die Illusion aufrecht erhalten kann. Bei Serbisch, Spanisch, Deutsch und Englisch gelingt mir das sowieso – an Griechisch, Französisch und Arabisch arbeite ich. Wenn ich mich nicht mit Sprachen beschäftige, leite ich das ERASMUS+-Projekt „FITDDJI – Fit für die europäische Jugendarbeitspraxis“ sowie das ESF-Projekt „DiBs – Digitale Beziehungsarbeit mit Jugendlichen stärken“. Dabei kommen mir meine langjährige pädagogische Erfahrung als Englischlehrer und im Jugendbereich sowie mein Abschluss als BA Non-Profit Management zugute. In meiner freien Zeit bin ich möglichst auf Reisen – Sprachen üben.

Daniela Schumacher, Kommunikation und Projektmanagement

Daniela Schumacher

Kommunikation und Projektmanagement

Mobil: 0177 929 4953

schumacher@jugendagentur.de

Meine Leidenschaft ist Kommunikation. Mit Worten und Bildern Emotionen auszudrücken, Inhalte zu transportieren und Interesse sowie Begeisterung zu entfachen, das ist mein Ziel. Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit für Projekte aus dem Jugendbereich kann ich meine Leidenschaft ausleben, wobei mein Master in Interkultureller Werbung und meine Marketingerfahrung für verschiedene Organisationen sehr hilfreich sind. Neben der Öffentlichkeitsarbeit arbeite ich im ESF-Projekt „DiBs – Digitale Beziehungsarbeit mit Jugendlichen stärken“, bei dem ich meine Projekterfahrung einsetzen und ausbauen kann. Privat versinke ich am liebsten stundenlang in Büchern oder bin mit meiner Familie unterwegs.

Elena Schwender, Projektmanagement

Elena Schwender

Projektmanagement

Mobil: 0157 5309 7619

schwender@jugendagentur.de

Bei der Jugendagentur leite ich das Projekt „Online-Jugendhaus“. Darin soll ein virtueller Treffpunkt für Fachkräfte und von ihnen betreute Jugendliche – insbesondere aus sozial benachteiligten Familien – entstehen, der die Folgen der Pandemie etwas auffangen kann. In dem Projekt kann ich meine langjährige Projektmanagementerfahrung für ein wertvolles Ziel einsetzen und mit vielen spannenden Organisationen zusammenarbeiten. Bisher ist das Projekt für Baden-Württemberg geplant. Von mir aus könnten wir es zukünftig aber auch auf eine internationale Ebene heben –gerne würde ich meine Russisch-, Englisch-, Französisch- und Italienischkenntnisse auch beruflich einsetzen. Meine Freizeit nutze ich, um meine Sprachkenntnisse zu viertiefen, aber auch für viel Sport, auch als Trainerin, sowie fürs Reisen oder einfach die Gartenarbeit.

Martina Pfau, Projektassistenz

Martina Pfau

Projektassistenz

Mobil: 0177 780 5900

pfau@jugendagentur.de

Viele Bälle gleichzeitig in der Luft zu halten und dabei den Überblick nicht zu verlieren, fällt mir leicht. Für meine Aufgaben in der Jugendagentur kann ich diese Fähigkeiten gut gebrauchen: Ich arbeite an drei ganz unterschiedlichen Projekten mit, bei denen es um (digitale) Jugendbeteiligung sowie um spannende Berufswettbewerbe in ganz Deutschland geht. Mir macht es Spaß, mich um die Organisation im Hintergrund zu kümmern – wenn der Kontakt zu den Kolleginnen und Kollegen nicht zu kurz kommt! Mich interessieren so gut wie alle Themen und Tätigkeiten und ich bin stets aufgeschlossen, Neues zu lernen. Ansonsten bin ich zur Freude des Teams begeisterte Heimwerkerin und außerdem sehr gerne zum Radfahren und Wandern draußen in der Natur.

Günter Bressau, Jugendstiftung: Beratung & Mitarbeit internationale Projekte

Günter Bressau

Beratung & Mitarbeit internationale Projekte

Tel: 07042 8317 17

bressau@jugendstiftung.de

Akquise, Akquise, Akquise. Wenn ich nicht gestoppt werde, verbringe ich meinen Tag im Gespräch mit Menschen aus ganz Europa, die in spannenden Organisationen arbeiten und Lust auf internationale Projektarbeit haben. Für die Jugendagentur akquiriere ich als Berater internationale Projekte und begleite diese im weiteren Verlauf. Mit meiner langjährigen Berufserfahrung bei der Jugendstiftung und dem Demokratiezentrum Baden-Württemberg kann ich in puncto Demokratieförderung, Arbeit mit Jugendlichen und erfolgreichem Projektmanagement viel zu diesem Feld beitragen. Wenn ich gerade nicht in der internationalen Projektwelt unterwegs bin, freue ich mich am herrlichen Schwarzwald direkt vor meiner Tür und bin – bevorzugt bei grauem Novemberwetter – mit Familie und Hund draußen aktiv.