Wer ist die Fugees Akademie?

Die Jugendagentur hat gemeinsam mit der TGBW (Türkische Gemeinde in Baden-Württemberg e.V.) und dem Verein Pyramidea das Projekt „Fugees-Akademie“ gestartet.

Ziel des Projekts (Laufzeit von Juli 2020 bis Juni 2022) ist es,  junge Drittstaatsangehörige (also Personen, die nicht die Staatsangehörigkeit eines der Mitgliedstaaten der EU, des Europäischen Wirtschaftsraums oder der Schweiz besitzen) als Referent:innen (Fugee-Referent:innen, Jugendgruppenleiter:innen) für Peer-to-Peer-Veranstaltungen auszubilden. Außerdem werden sie für Begegnungsveranstaltungen mit Schüler:innen und Jugendlichen (Nice-to-meet-a-Fugee) geschult. Darüber beinhaltet die Fugees Akademie ein Fortbildungsangebot für Fachkräfte (Haupt- und Ehrenamtliche) aus relevanten sozialen Feldern.

Inhalte der Fugee-Akademie-Veranstaltungen sind z.B. Demokratiebildung, Konfliktlösung, Präsentationstechniken oder Gewaltopferberatung.

Die Jugendagentur vermittelt in dem Projekt passende Expertise und Inhalte der Jugendstiftung Baden-Württemberg und pflegt die Social-Media-Kanäle des Projekts.

Juleica – Ausbildung zur Jugendgruppenleiter_in in Kooperation mit dem Jugendwerk der AWO

Wir suchen Jugendliche mit Flucht- und Migrationsgeschichte, zwischen 16 und 27 Jahren, die sich als Jugendgruppenleitung ausbilden lassen wollen. Im Basiskursgeht es um pädagogisches Grundwissen wie Gruppendynamik, die eigene Rolle alle Teamer_in oder wie man sich in herausfordernden Situation am besten verhält. Im Fokus der Ausbildung steht zudem die interkulturelle Öffnung des Angebots – inhaltlich und bezogen auf die Teilnehmenden. Im Aufbaukurs geht es um Teamarbeit, Selbstorganisation, Aufsichtspflicht, wie verschiedene Spiele mit Groß- und Kleingruppen angeleitet werden und als besondere Inhalte bieten wir die Schwerpunkte Identitätsentwicklung, Interkulturalität, Sexual- oder Erlebnispädagogik an. Lust auf eine spannende und praxisnahe Ausbildung als Jugendgruppenleiter_in, an deren Ende du die Jugendleiter_incard (JuLeiCa) in den Händen hältst? Dann bewirb dich mit einem kurzem Motivationsschreiben (150 Wörter) bis zum 31.03.2022 bei Danaé Panissié (danae.panissie@tgbw.de)

Was? Juleica Basis- und Aufbaukurs

Wann? 06.-08.05.22 und 20.-22.05.22)

Wo? Altensteig (Basiskurs) und Tübingen (Aufbaukurs). Vor Ort gilt die 2G-Regelung – bitte nehmt einen Nachweis eurer Genesung oder Impfung mit.

Kosten? Keine. Denn die Türkische Gemeinde Baden-Württemberg (tgbw) stellt Freiplätze zur Verfügung. Die Anzahl ist begrenzt!

Online-Workshop „Gestaltung interaktiver Online-Seminare" für haupt- und ehrenamtliche Fachkräfte der Jugend- und Migrationsarbeit.

Wie können Präsenz-Seminare in Online-Seminare umgewandelt werden? Diese Frage beantworten wir im Online-Workshop „Gestaltung interaktiver Online-Seminare“. Trainer_innen und Seminarleiter_innen erstellen während des Workshops aus ihrer Seminaridee ein Online-Konzept inkl. Seminarbeschreibung und Drehbuch (Seminarablaufplan). Der Fokus des Workshops liegt auf der Gestaltung dieses Drehbuchs und dem Kennenlernen von Methoden für Online-Seminare.

Der Workshop wird von DepITPro angeboten und von der Türkischen Gemeinde in Baden-Württemberg (tgbw), in Kooperation mit der Jugendagentur und dem Verein Pyramidea organisiert.

Nach dem Workshop können Sie

  • Ihr eigenes Online-Seminar konzipieren,
  • Ihre Seminaridee als Seminarbeschreibung inkl. „smarter“ Lernziele ausformulieren,
  • auf verschiedene Basis-Methoden für Ihr Online-Seminar zurückgreifen,
  • ein Drehbuch (Seminarablaufplan) für Ihr Online-Seminar erstellen und eine Probelektion live online im virtuellen Klassenzimmer durchführen.

Der gesamte Workshop besteht aus insgesamt vier Online-Treffen im virtuellen Klassenzimmer:

  • 25.04.22, 16:00 – Check in, ca. 30 Minuten: In diesem Termin prüfen Sie gemeinsam mit dem Dozenten Ihr Headset und den technischen Zugang.
  • 26.04.22, 16:00 – Session 1, 90 Minuten
  • 02.05.22, 15:00 – Session 2, 180 Minuten
  • 04.05.22, 15:00 – Session 3, 180 Minuten

Begleitet werden die Seminarteilnehmer_innen auf einer Lernplattform.

Für die Dauer des Workshops erhalten die Teilnehmenden einen eigenen Zugang zum virtuellen Klassenzimmer. Teilnehmende, die an allen online Sitzungen teilgenommen und ein Feedback abgegeben haben, erhalten eine Teilnahmebestätigung.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 15.04.2022 bei Danaé Panissie (danae.panissié@tgbw.de)an.

Online-Workshop: Neue Methoden der Jugendbeteiligung

Jugendbeteiligung zählt zu den spannenden Aufgaben bei der Arbeit mit Jugendlichen. Jugendliche beteiligen heißt, sie und ihre Bedürfnisse ernst zu nehmen. In dem Workshop „Neue Methoden der Jugendbeteiligung“ erfahren Sie, mit welchen Methoden Sie Ihre Mitglieder, Klient:innen oder Gäste aktiv und niedrigschwellig beteiligen können.

In einem ersten Schritt werden Melanie Schmitt, Geschäftsführerin des Dachverbands der Jugendgemeinderäte Baden-Württemberg e.V. und Robin Brauer, Coach für digitale Jugendbeteiligung bei der Jugendstiftung Baden-Württemberg, einen Überblick zu den klassischen Formen der Jugendbeteiligung geben. Darüber hinaus stellen sie Ihnen neue Formate der Jugendbeteiligung vor sowie digitale Plattformen, mit deren Unterstützung sie umgesetzt werden können. Praktische Übungen geben Ihnen die Möglichkeit, sich kollegial mit anderen Teilnehmer:innen auszutauschen und zu überlegen, welches Format sich für Ihre eigene Arbeit eignen würde.

02.03.2022, 14:00, digital
Anmeldung über danae.panissie@tgbw.de

Die Teilnahme ist kostenfrei, auf Wunsch wird gerne eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt.

Fugees Akademie: Halbzeit im Projekt

Unser Start & unser Ziel

Gefördert durch den Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) der Europäischen Union haben die Türkische Gemeinde Baden-Württemberg (TGBW e.V.), Pyramidea e.V. und die Jugendagentur gGmbH gemeinsam die „Fugees Akademie“ gegründet. Hier werden junge Drittstaatsangehörige (Personen, die nicht die Staatsangehörigkeit eines der Mitgliedstaaten der EU, des Europäischen Wirtschaftsraums oder der Schweiz besitzen) als Referent_innen (Fugee-Referent_innen, Jugendgruppenleiter_innen) ausgebildet. Außerdem werden sie für Begegnungsveranstaltungen mit Schüler_innen und Jugendlichen (Nice-to-meet-a-Fugee) geschult. Darüber hinaus richtet sich das Fortbildungsangebot der Fugees Akademie an Fachkräfte (Haupt- und Ehrenamtliche) aus relevanten sozialen Feldern.

Was wir bisher umgesetzt haben
Die Fugees Akademie hat in den vergangenen Monaten ganz unterschiedliche Veranstaltungen umgesetzt. Sowohl die Aktivitäten für Jugendliche als auch die für Fachkräfte mussten aufgrund der Pandemie meistens online durchgeführt werden. Aber auch unter diesen erschwerten Bedingungen konnten die Teilnehmenden viel mitnehmen. Für die Jugendlichen war die Juleica-PLUS-Ausbildung das Highlight. Im Modul „Präsentationstechniken“ lernten sie u.a. Teambuildung Tools und setzten sich mit Gruppendynamiken sowie ihrer Rolle als Teamer_in auseinander. Im Modul „Jugend- und Migrationsarbeit“ standen die Themen Konfliktlösung, Selbstorganisation sowie Aufsichtspflicht im Mittelpunkt. In diesem Modul fand zudem auf Wunsch der Jugendlichen eine Sensibilisierungsveranstaltung zum Thema „LGBTTIQ* und Gendergerechtigkeit“ statt. Im Modul „Politische Bildung“ besuchten junge Menschen, die nicht an der Juleica teilnehmen, eine Veranstaltungen zu interreligiösem und interkulturellem Verständnis sowie zu Meinungs- und Pressefreiheit.
Auch für Fachkräfte fanden Veranstaltungen statt: Sie beschäftigten sich mit den politischen Verhältnissen in den Herkunftsländern vieler Geflüchteter sowie mit gewaltfreier und interkultureller Kommunikation. Fortbildungen mit besonders lebhafter aktiver Beteiligung waren u.a. die zu den Themen „Gewaltopferberatung unter systemischen Gesichtspunkten“ und „Hate Speech und Gegenrede“.

Was wir noch vorhaben
Im Jahr 2022 freuen wir uns darauf, vier politische Bildungsreisen durchzuführen. Diese finden zwischen Februar und Juni statt und haben den Schwarzwald, Wien, Rom und Hamburg zum Ziel. Auch eine weitere Juleica PLUS Reihe wird angeboten (im Mai 2022). Zudem werden wir ein Begegnungsangebot im Rahmen von Nice-to-meet-a-Fugee umsetzen. Hier arbeiten die Jugendlichen bereits an ihren Miniprojekten.
Wir arbeiten außerdem derzeit an der Einrichtung einer digitalen Fortbildungsakademie, in der zahlreiche E-Learning Angebote bereitgestellt werden. Zielgruppe sind Jugendliche sowie Fachkräfte der Jugend- und Migrationsarbeit.
Bei Interesse melden Sie sich bei danae.panissie@tgbw.de

Veranstaltung der Fugees Akademie am 9. Dezember 2021, 18:30 Uhr, online
Lesung: Aus Syrien geflüchtet

Seif Arsalan liest aus seinem autobiografischen Roman
Seif ist 14 Jahre alt als im März 2011 die Unruhen in Syrien ausbrechen. Jeden Tag wird das Leben gefährlicher, seine Familie erlebt Verluste, Angst und Trauma. Seif und seine Mutter machen sich auf den gefährlichen Weg nach Deutschland, über die Türkei und Griechenland. Auf jenem Weg lässt der junge Seif seine Kindheit hinter sich, muss schwere Entscheidungen treffen, kämpft mit Einsamkeit und schmerzhaften Erlebnissen. In Deutschland angekommen beginnt eine Geschichte von Integration und Zukunftsplänen. Seif lernt Deutsch und findet sich schnell in seiner neuen Heimatstadt zurecht. Er erfährt dort viel Hilfsbereitschaft und Unterstützung, muss jedoch auch mit Vorurteilen und Rassismus umgehen sowie bürokratische Hürden bewältigen.

Durch sein verständliches Vokabular und die alltagsnahe Sprache eignet sich das Buch besonders für Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren und kann unterrichtsbegleitend eingesetzt werden.

Im Anschluss an die Lesung können gern Fragen diskutiert werden.

Wo: Online via Zoom

Anmeldung via danae.panissie@tgbw.de.